Denkmal-Afa bietet besondere Steuervorteile.
Den Erhalt und die Sanierung von denkmalgeschützten Immobilien fördert die öffentliche Hand durch besondere Steuervorteile für die Eigentümer. Den Anteil der Sanierungs- und Instandsetzungskosten können Kapitalanleger als Erwerber innerhalb von 12 Jahren zu 100 % von ihrem Einkommen absetzen. Bei Eigennutzern ist dieser Anteil innerhalb von 10 Jahren zu 90 % absetzbar.

Nehmen wir ein Beispiel für die Kapitalanlage: Eine Wohnung kostet 200.000 Euro. In diesem Kaufpreis enthalten ist ein Sanierungs- und Instandsetzungsanteil von 60 % gleich 120.000 Euro. Das zu versteuernde Einkommen des Erwerbers reduziert sich durch die steuerlichen Regelungen damit in den ersten 8 Jahren um jeweils 10.800 Euro (9 %) und in weiteren 4 Jahren um jeweils 8.400 Euro (7 %).

Neben der Sicherheit, in eine langfristig begehrte Wohnimmobilie mit kontinuierlichen Mieteinnahmen investiert zu haben, profitieren Sie damit auch von einem zusätzlichen Steuervorteil, den Sie mit denkmalgeschützten Immobilien erzielen können.
Aktuelles
Bauobjekt:


Altenhainer Straße 29,
Chemnitz
Altenhainer Straße 29
Referenzen:

Ausgewählte
Referenzobjekte
aus 2 Jahrzehnten Bauerfahrung.
Referenzen